Altersteilzeitgesetz, Altersteilzeit.


Die Altersteilzeit wird durch das Altersteilzeitgesetz geregelt. Altersteilzeit bietet für ältere Arbeitnehmer die Möglichkeit reduziert zu arbeiten und früher aus dem Arbeitsleben auszuscheiden. Der betroffene Arbeitnehmer muss mindestens 55 Jahre alt und mindestens 1080 Tage sozialversicherungspflichtig beschäftigt gewesen sein.

Soweit Tarifverträge bzw. Betriebsvereinbarungen nichts anderes vereinbaren, besteht kein Rechtsanspruch auf Altersteilzeit. Ob Altersteilzeit möglich ist, sollten interessierte Arbeitnehmer bei der Personalabteilung bzw. beim Betriebsrat erfragen.
Bis zum 31.12.2009 konnte eine halbzeitliche Arbeitszeitreduzierung entweder in einer gleichbleibenden Arbeitszeit bis zum Ausscheiden oder in Form von Blockzeit (Hälfte volle Arbeitszeit - Hälfte Freistellung) erfolgen. Ab dem 1.1.2010 ist diese gesetzliche Regelung jedoch ausgelaufen.

Durch das Steuergesetz 2008 wurde allerdings
klargestellt, dass Altersteilzeit unabhängig von einer Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit auch dann vorliegt, wenn Arbeitnehmer ab Vollendung des 55. Lebensjahres nach dem 31.12.2009 ihre Arbeitszeit entsprechend verringern.
Ab dem 01.01.2010 wird die Altersteilzeit nicht mehr staatlich unterstützt. Geförderte Leistungen für Altersteilzeit werden von der Bundesanstalt für Arbeit nur noch übernommen, wenn der Beginn der Altersteilzeit vor dem 1.1.2010 lag. Wenn die Altersteilzeit allerdings vor dem 1. Juli 2004 beantragt wurde, d. h. bei einer maximalen
Förderungsdauer von sechs Jahren 2010 ausläuft, werden die Mindestnettobeträge bei diesen sogenannten Altfällen von der Bundesagentur für Arbeit erstattet. Altersteilzeit, die im Jahr 2010 genommen wird, muss von den Unternehmen selbstständig finanziert werden.
Das reduzierte Entgelt wurde bisher durch den Arbeitgeber um mindestens 20 % aufgestockt. Diese Aufstockungsbeträge sind, wenn die Voraussetzungen zur Altersteilzeit vorliegen, steuerfrei. Auf der Basis von 70 Prozent musste der Arbeitgeber in dieser Zeit Rentenversicherungsbeiträge erbringen.

Die Aufstockung auf mindestens 70 Prozent des pauschalierten Arbeitsentgeltes entfällt. Der Betrag, um den der Arbeitgeber das Entgelt sowie die Rentenversicherungsbeiträge aufstockt, bleibt weiterhin sozialversicherungs- und steuerfrei.
Die Aufstockungsvorschriften des Altersteilzeitgesetzes wurden nun vereinfacht, indem ein Regelarbeitsentgelt als Berechnungsgrundlage zur Ermittlung der Aufstockungsleistungen des Arbeitgebers eingeführt wurde.
Wie bisher bleibt für viele Unternehmen die Altersteilzeitregelung ein wichtiges Instrument in der Personalpolitik und wird deshalb auch weiterhin angewendet.

In einigen Tarifvertragsregelungen wie zum Beispiel in der Metall- und Elektroindustrie sowie in der Chemiebranche sind jedoch über den 1.1.2010 Altersteilzeitregelungen vereinbart worden. Ausführlichere Auskünfte darüber werden von den Personalabteilungen sowie den jeweiligen Arbeitnehmervertretungen gegeben.

Heimarbeit | Nebenbeschäftigung

Erfahren Sie mehr zu Nebenbeschäftigung | Heimarbeit ... Nebenjob von Zuhause aus

Hier Wichtige Infos für Sie

Unsere Themen
Arbeitslosengeld
Arbeitslosengeld _2 Rechner
Erfahren Sie mehr...
Arbeitsagenturen
Arge
JobCenter
Hartz IV
Zuschuss
Arbeitsvermittlung Arbeitsagentur
Minijob
Antragstellung Alg
Alg Berechnung
Wohngeld
Bewerbung auf Stellenanzeigen
Job durch Umschulung
Schuldenberatung
Arbeitslos
Arbeitsvermittlung
Arbeitslosen-
versicherung
Einkommens -
anrechnung
Folgeantrag
Kündigung
Urlaub
Schwarzarbeit
Selbständigkeit
Zeitarbeit
Zeitvertrag
Widerspruch

Bewerbungs- Schreiben

Wie soll man sich Bewerben. Dazu finden Sie unter der Rubrik kostenlose Bewerbungsmuster. Tipps für Ihre Bewerbung, was kommt in eine Bewerbungsmappe ? Wussten Sie, dass in großen Unternehmen Personen eingestellt werden, die nur dazu da sind, Bewerbungen auszusortieren? Vermeiden Sie dass Ihre Bewerbungsmappe zu den aussortierten Unterlagen gehört ... Muster Bewerbung

Bildungspaket

Wenn Sie Empfänger von SGB II (Arbeitslosengeld 2, auch "Hartz IV" genannt), im Bezug von Wohngeld, Kinderzuschlag oder Sozialhilfe stehen, können Sie das Bildungspaket in Anspruch nehmen.

Freie Stellen

Stellenangebote, Jobbörse meine Stadt

Stellenangebote

Geringfügige
Beschäftigung

Die geringfügige Beschäftigung, der so genannte 450-Euro-Job (Nebenjob), bietet die Möglichkeit, zusätzliches Geld in die Haushaltskasse zu bringen. Für den Arbeitnehmer ist die geringfügige Beschäftigung grundsätzlich steuerfrei, die Arbeitgeber zahlen prozentuale Abgaben.
Altersteilzeit Arbeitszeitgesetz Heimarbeit
Jugendarbeits -
schutzgesetz
Mutterschutzgesetz Urlaubsgesetz Vorruhestand

Bewerbung

Bewerbung: der Weg zum neuen Job. Wie schnell kommt man zum neuen Job hängt viel von aussagekräftigen Bewerbungs-
Unterlagen. Worauf kommt es bei Bewerbungsschreiben an? Wie bekommt man garantiert einen Vorstellungstermin? Wenn mit den Bewerbungs-
Unterlagen die erste Hürde geschafft ist, kommt die Stunde der Wahrheit beim Vorstellungstermin. Ratsam ist es bei diesen Fragen ein Bewerbungsseminar zu besuchen.

News / Infos

Durch Umschulung zum neuem Job

Jobsuche mit der Arbeitsagentur Jobbörse

Ja, die Maßname brachte einen Job
mehr Berufserfahrung
War alles umsonst

Stimmen: 169
Kommentare: 1

[1 Kommentare]
Ältere Umfragen
© 2004 - 2019 by Infodienstnet ®
impressum  |  agb  |  datenschutz

Ladezeit der Seite: 0.005857 Sekunden.


Startseite